Wir freuen uns auf Sie!

Jahreshauptversammlung 2022 mit Neuwahl des Vorstands

Am 27.03.2022 fand die Generalversammlung der Musikkapelle in der Florianihalle statt. Eröffnet wurde dieser Tag mit der musikalischen Gestaltung der Sonntagsmesse durch ein Brass Ensemble, welches sich aus einer Abordnung der Musikkapelle zusammensetzte.

Im Anschluss konnten Vertreter der Gemeinde, der örtlichen Institutionen und Vereine, sowie des Blasmusikbezirkes zur Versammlung begrüßt werden. Neben den Berichten des Obmannes Johann Posch, des Kapellmeisters Gerald Oswald, des Kassiererin-Stellvertreters Alexander Muchitsch und des Jugendreferenten Florian Nebel fanden Ehrungen, Überreichungen der Jungmusikerbriefe und auch eine Neuwahl des Vorstandes statt.

Obmann Johann Posch blickte auf 23 erfolgreiche Jahre als organisatorischer Leiter der Musikkapelle zurück. In seine fünf Funktionsperioden als Obmann fielen so einige musikalische Highlights und Weiterentwicklungen des Vereins. So konnte er auf Teilnahmen bei Wertungsspielen, bei Marschmusikwertungen und Musikschauen der Nationen in Deutschland zurückblicken. Eines der ganz besonderen Auftritte war sicherlich der österreichische Bundeswettbewerb in Feldkirchen 2008, wo die Musikerinnen und Musiker sich als Steiermarkvertreter der Konzertwertung stellten und den ausgezeichneten 3. Platz erspielten. Dicht gefolgt vom Bläsertag in der Grazer Oper im Jahr 2010. 2005 hieß es „100 Jahre Musikkapelle Groß Sankt Florian“, die Musikerinnen und Musiker wurden neu eingekleidet und auch die Errichtung des neuen Musikzentrums fiel in die Amtsperiode des nun geschiedenen Obmannes Johann Posch. Als organisatorisches Talent, fröhliche Persönlichkeit, zukunftsorientierter und vorausdenkender Mensch wurde er beschrieben. Er war stets für alle musikalischen und kameradschaftlichen Vorhaben bereit. Die Musikerinnen und Musiker durften ihm für seine Tätigkeiten zum Wohle des Vereins ein kleines Präsent überreichen.

Kapellmeister Gerald Oswald schloss mit seinem Bericht an und konnte die Teilnahme am österreichischen Bundeswettbewerb 2022 ankündigen. Die Musikkapelle wurde abermals als Steiermarkvertreter nominiert und wird sich in Ossiach/ Kärnten der Wertung stellen.

Stellvertretend für Kassiererin Sabrina Masser berichtete Alexander Muchitsch über die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres.

Jugendreferent Florian Nebel konnte einige neue Mitglieder im Musikverein willkommen heißen und vorstellen. An bereits mitwirkende Neumitglieder wurden die Jungmusikerbriefe überreicht, diese stehen als Zeichen für die offizielle Aufnahme in den Musikverein. Musikalisch mit dabei sind von nun an: Johanna Stoiser, Sarah Ninaus, Kathleen Starchel, Nora Högler, Nina Fuchs, Pascal Moser, Diana Legenstein, Chiara Zmugg, Johanna Volk, Manuel Oswald und Stefanie Schmitt.

 

Neuwahlen:

Elke Legenstein wird nunmehr das Amt der Obfrau übernehmen. Ihr zur Seite stehen Hannes Steyrer, Benjamin Unterkofler und Nicole Seiner als Stellvertreter. Sie werden gemeinsam als Team die Aufgaben erledigen.

Im musikalischen Führungsbereich gab es auch zwei Neuerungen. Neuer Stabführer ist Markus Stangl, als Stellvertreter fungiert Florian Nebel. Kapellmeister Gerald Oswald erhält Unterstützung von Stephan Siener. Er bekleidet nun das Amt des Kapellmeister Stellvertreters. Julia Wurnitsch übernimmt die Stellvertretung der Schriftführerin Andrea Reinisch. Und auch die Jugend hat sich neuformiert. Für unsere Nachwuchstalente erhält Jugendreferentin Elisabeth Felber nun Unterstützung von Lukas Nebel, Sophia Jöbstl und Stefanie Wieser.

 

Ehrungen:

Ehrenzeichen für 10 Jahre in Bronze: Daniel Fuchs, Clemens Högler und Magdalena Muster

Ehrenzeichen für 15 Jahre in Silber: Margret Ertl, Melanie Graf-Mandl, Sabrina Masser, Stefanie Masser, Christina Pölzl, Markus Stangl

Ehrenzeichen für 25 Jahre in Silber Gold: Norbert Malli, Anton Stoiser

Ehrenzeichen für 30 Jahre in Silber Gold: Mario Reiterer, Petra Deutschmann

Ehrennadel in Gold: Robert Orthaber, Nicole Seiner, Andrea Reinisch, Alexandra Posch

Verdienstkreuz in Silber am Band: Klaus Wurnitsch

 

Nach den Ehrungen folgten die Grußworte der einzelnen Ehrengäste, darunter Vizebürgermeisterin Maria Kögl, Ehrenobmann Oskar Bernhard, Bezirksobmann Stellvertreter Eduard Kogler und Bankstellen VDir. Franz Rothschedl seitens der Raiffeisenbank. Die Generalversammlung schloss 

Platzkonzert!!! Wir spielen wieder für Sie!

Raiffeisen unterstützt in der Gemeinde Groß St. Florian mit einer großzügigen Spende

Das gebaute Raiffeisenhaus am neuen Marktplatz und in unmittelbarer Nähe des kürzlich bezogenen Rathauses, nahm kürzlich seine Arbeit auf. Im Erdgeschoß befindet sich die Raiffeisen Bankstelle, im 1. Obergeschoß ist in Kürze mit Lift die Ordination des praktischen Arztes Dr. Gerald Strohmeier erreichbar. Zusätzlich stehen Mietflächen für Büros oder Wohnungen zur Verfügung. Wer in der Pandemie baut, der glaubt an die Zukunft und vor allem an die Region. Da ein größeres Eröffnungsfest derzeit nicht möglich ist, glänzte die Raiffeisenbank Gleinstätten-Leutschach-Groß St. Florian mit einer zusätzlichen Überraschung. Vorstandsdirektor Mag. (FH) Sepp Muchitsch übergab gemeinsam mit dem Team der Bankstelle in Groß St. Florian eine wertvolle Spende in der Höhe von € 6.000,-- an die Feuerwehren Groß St. Florian, Gussendorf, Kraubath, Michlgleinz und Tanzelsdorf und die Musikkapelle Groß St. Florian. Mitglieder von Feuerwehren und Musikkapellen bringen in jeder Gemeinde enorm viel Freizeit und Einsatzfreude im Rahmen ihrer Tätigkeiten ein. Muchitsch sprach dafür besonderen Dank aus und rief vor allem auch viel Mut und Erfolg für den Neustart der Vereinsaktivitäten zu. Unter dem Motto: Sei nachhaltig und denke regional, tragen Raiffeisenbanken und Vereine wesentliche Verantwortung in allen Gemeinden. Die Unterstützung von Vereinen ist Raiffeisen ein wichtiges Anliegen.

Prima La Musica

Seit Anbeginn wird in der Musikkapelle Groß St. Florian ein besonderes Augenmerk auf die Jugend gelegt. Die enge Zusammenarbeit mit der Musikschule Stainz ist dem Verein ein besonderes Anliegen. 

Vier Jungmusiker der Musikkapelle stellten sich in den vergangenen Wochen dem Landeswettbewerb Prima La Musica in Graz. Sie gaben eine nicht nur eindrucksvolle, sondern wirklich brillante Talentprobe ab. Die Musikkapelle Groß St. Florian hat allen Grund zu feiern! Nina Fuchs am Saxophon, Schülerin von Barbara Sackl-Zwetti, Manuel Oswald am Horn, Schüler von Mag. Dr. Peter Heckl, Anton Deutschmann auf der Tuba, Schüler von Gerald Oswald und Diana Legenstein auf der Trompete, ebenfalls Schülerin von Gerald Oswald, begeisterten die Jury mit ihren Fähigkeiten, ihrer Souveränität und ihrem musikalischen Gespür. Alle vier Talente erspielten auf ihren Soloinstrumenten die bestmögliche Wertung, den 1. Preis mit Auszeichnung. Dank ihrer grandiosen Leistungen qualifizierten sich die vier jungen Musiker für den Bundeswettbewerb in Salzburg und werden sich im Mozarteum Ende Mai erneut einer Jury stellen und ihr Programm nochmals zum Besten geben. 

Die vergangene Zeit war für viele Musikerinnen und Musiker nicht einfach. Musikproben fielen aus und Konzerte wurden abgesagt. Umso beeindruckender ist die Leistung der Florianer Jugend in dieser turbulenten Zeit. Die Musikkapelle Groß Sankt Florian ist sehr stolz auf die vier jungen Musiker und gratuliert herzlichst!

Florianer erobern Prima la Musica
Florianer erobern Prima la Musica